partner_2010
Berliner Zeitung Tip
Saison 2016
Wir sehen uns ab 13. Mai!
Freiluftkino Rehberge

Freiluftkino Rehberge: Aufbau der Leinwand

1.500 Plätze unterm Sternenhimmel laden zum entspannten Filmvergnügen ein. In lauen Sommernächten bieten wir eine abwechslungsreiche Mischung aus Hollywood- und Independent-Kino. Entdecken Sie aktuelle Highlights, holen Sie die verpassten Kinoerfolge des letzen Jahres nach und genießen Sie die unvergänglichen Meilensteine der Filmgeschichte.

Sie sehen: Es gibt viele gute Gründe gemeinsam mit Freunden oder der Familie große Gefühle, Spannung und Spaß an der frischen Luft zu erleben. Nach Sonnenuntergang erwachen große Stars und große Filmen zu ganz neuem Leben.
Wir freuen uns auf eine neue Saison.

Ihr Team vom Freiluftkino Rehberge

Achtung: Wenn nicht anders genannt, sind alle Filme in der deutschen Synchronfassung. Informationen zu Ausnahmen und anderen Sprachfassungen finden sie neben dem Filmtitel und unter dem England-Fahnen-Button.

Attention: If not announced otherwise, all films are shown in German dubbed version. Exceptions are listed under the England-flag-button.

Netzwerke
Facebook-Seite des Freiluftkino Rehberge Kalender Freiluftkino Rehberge abonnieren Newsletter des Freiluftkino Kreuzberg abonnieren
5er + 10er Karten
Freiluftkino Rehberge 5er und 10er Karten aufladen

HIGHLIGHTS 2016
rocky

Samstag, 27. August 2016, 19:45 Uhr Eintritt 10,50€. Die Karten gibt es bereits an allen Vorverkaufsstellen für 10,50 € zzgl. VVK-Gebühr oder hier

Kinokalender ABONNIEREN

Kalender abonnierenKeinen Film mehr verpassen: Abonnieren Sie den Kinokalender in Ihr Kalender-Programm, ob PC, Mac oder Mobil (iCal-Format). Kinokalender abonnieren (ab Mai!)

URL für Google-Kalender (Link kopieren und in Google-Kalender eingeben): URL

Flyer-Download

FlyerProgrammflyer als PDF Der neue Flyer ist da!

Werbung im Kino

Werden Sie Werbepartner des Freiluftkinos! Anfragen zu Werbemöglichkeiten und Preisen hier

Freiluftkino Friedrichshain Werben im Kino

Werben sie bei uns oder in den 10 größten Open Air Kinos Deutschlands:
www.topopenairkinos.de

*** Die Saison 2016 im Freiluftkino Rehberge beginnt am 13. Mai! ***

Der Staat gegen Fritz Bauer 

Samstag, 28.05.2016, 21:30

Burghart Klaußner und Ronald Zehrfeld in einem bis zur letzten Minute hochspannenden Politthriller. "Ein ungemein starker Film!" programmkino

Der Staat gegen Fritz Bauer 

Deutschland 1957. Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann (Ronald Zehrfeld) beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Schon bald formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf, auch wenn ihnen die Jagd auf Eichmann sowohl beruflich als auch privat alles abverlangt. "Lars Kraumes rundum gelungener Film - mit hervorragenden Darstellern wie Ronald Zehrfeld in einer überraschenden Rolle - verzichtet auf ein verklärendes Heldenbild. Bauer wird in seinem persönlichen Drama begreifbar, seine Homosexualität macht ihn angreifbar und verletzlich. Seine tapfere Lebensleistung erscheint vor diesem Hintergrund noch bedeutender." RadioEins

1:45 h | FSK ab 12 Jahren


The lady in the van

Sonntag, 29.05.2016, 21:30

Die schrullige, meist schroffe Miss Shepherd wollte ihren Lieferwagen nur vorübergehend in Alan Bennetts Einfahrt parken, doch dann blieb sie für 15 Jahre.... Paraderolle für Maggie Smith.

The lady in the van

Der alleinlebende Theaterautor Alan Bennett lässt die in einem Lieferwagen lebende Miss Shepherd auf seinem Anwesen parken, um ihr Schwierigkeiten mit den Behörden zu ersparen. Was der freundliche Mann nicht ahnt: die Gefälligkeit wird zur Dauereinrichtung. 15 Jahre bleibt die exzentrische Dame in seiner Einfahrt wohnen. Eine Zeitspanne, in der die "Untermieterin" Bennetts Leben auf wundersame Weise beeinflusst und ihn zu seinem größten Theatererfolg inspiriert.

1:44 h | FSK ab 6 Jahren


Trumbo 

Montag, 30.05.2016, 21:30

Ein verdientes Denkmal für den Ausnahme-Drehbuchautor:

Trumbo 

Die Hexenjagd von Hollywood gehört zu den düsteren Kapiteln der Geschichte der Traumfabrik. Star-Autor Dalton Trumbo (sehr großartig: Bryan Cranston) wird in der eskalierenden Hysterie des Kalten Kriegs zur Zielscheibe des "Komitees für unamerikanische Umtriebe". Während andere Filmschaffende im Klima der Denunziation einknickten, blieb Dalton standhaft und zahlte für seine Haltung mit Gefängnis und Berufsverbot. Doch unter Pseudonym schreibt er weiter und gewinnt so auch zwei Oscars. "Das Biopic zeigt nicht nur anschaulich und erschreckend wie eine ganze Gesellschaft in Paranoia verfällt, sondern auch wie sich der aufrechte Trumbo mit Witz und Einfallsreichtum durchschlug." RadioEins

2:05 h | FSK ab 6 Jahren


Anomalisa 

Dienstag, 31.05.2016, 21:30

"Genau und zugleich surrealistisch überhöht, traumhaft und verstörend - ein filmisches Wunderwerk, wie man es im Kino noch nicht sah." RadioEins

Anomalisa  [OmU]

Ein nächtliches Hotel, ein Motivationstrainer, der mit sich und der Banalität seines Alltags ringt, eine unverhoffte, zärtliche Liebesnacht mit einer Unbekannten. Charlie Kaufman, das Mastermind hinter "Being John Malkovich" und "Eternal Sunshine of the Spotless Mind" hat mit seiner Stop-Motion-Animation ANOMALISA einen wunderbar seltsamen Liebesfilm voll tiefer Menschlichkeit geschaffen, der garantiert niemanden unberührt lassen wird. Charlie Kaufman erzählt seine tragisch-komische Geschichte mit Puppen und Stop-Motion-Technik und erschafft ein Universum hautnah an der Wirklichkeit – ein Kunstgriff mit ganz erstaunlichem Effekt." Epd Film

1:31 h | FSK ab 12 Jahren


Carol 

Mittwoch, 01.06.2016, 21:30

"Kino der großen Gefühle. Cate Blanchett, Rooney Mara und dem feinfühligen Regisseur Todd Haynes ist ein Meisterwerk gelungen, Oscar-tauglich!" ZDF

Carol 

Manhattan in den 50ern: Die junge Verkäuferin Therese (Rooney Mara: Beste Darstellerin, Cannes 2015 und mit wunderbarem Audrey-Hepburn-Touch) trifft auf Carol (Cate Blanchett), für die wir das altmodische und schöne Wort faszinierend-mondän verwenden wollen. Der Beginn einer großen Liebesgeschichte, die sich beweisen muss. Mit großer Eleganz in der Gestaltung der Details und einer Sinnlichkeit, die sich in der miefigen Welt der 50er Jahre ungeheuerlich als reine, überwältigende Himmelsmacht entfaltet, ist Regisseur Todd Haynes feinfühlige Adaption eines Patricia-Highsmith-Romans ein echtes Meisterwerk.

1:58 h | FSK ab 6 Jahren


COLONIA DIGNIDAD

Donnerstag, 02.06.2016, 21:30

Emma Watson und Daniel Brühl in einem "eindrucksvollen Polit-Thriller, der unter die Haut geht." Programmkino "Sensationell spannend – ein Meisterwerk!" Vanity Fair

COLONIA DIGNIDAD

Chile im September 1973. Hunderttausende protestieren auf den Straßen Santiagos gegen General Pinochet. Unter den Demonstranten sind auch Lena (Emma Watson) und ihr Freund Daniel (Daniel Brühl). Unzählige werden in den Wirren des Aufruhrs vom Geheimdienst verhaftet, so auch Daniel und Lena. Daniel wird noch in der Nacht an einen unbekannten Ort verschleppt. Nach dem ersten Schock versucht Lena herauszufinden, was mit Daniel passiert ist. Doch die Mitstreiter seiner Studentengruppe tauchen unter und auch die Deutsche Botschaft verweigert ihr jede Hilfe. Bei Amnesty International hört sie das erste Mal von der berüchtigten Colonia Dignidad, einer abgeschotteten deutschen Sekte, die enge Verbindungen zum Geheimdienst unterhält: es geht das Gerücht um, dass auf dem Gelände der Colonia Gefangene gefoltert werden – und Daniel vermutlich dort gefangen gehalten wird. Völlig auf sich allein gestellt, entschließt sich Lena, der mysteriösen Sekte beizutreten und so Daniel wiederzufinden. Doch schon bald erkennt sie, in welch aussichtslose Situation sie geraten ist, denn noch nie ist jemandem die Flucht gelungen...

1:50 h | FSK ab 16 Jahren


Deadpool

Freitag, 03.06.2016, 21:30

Der erfolgreichste "X-Men"-Film aller Zeiten:

Deadpool

Genialer Pop-Trash anyone? Vorhang auf für einen der wohl, höflich formuliert, unorthodoxesten Marvel-Antisuperhelden: DEADPOOL. Als Söldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) unheilbar erkrankt, stellt er sich, aus Liebe zu seiner Freundin Vanessa, für Experimente zur Verfügung, die sein Leben retten sollen. Laborleiter und Superschurke Francis allerdings hat eigene Pläne und unterzieht Wilson grausamen Experimenten, die ihn entstellen aber auch seine Mutantenkräfte erwachen lassen: Fortan besitzt er sagenhafte Selbstheilungskräfte. Wilson gelingt die Flucht, gibt sich den Namen Deadpool und beginnt als durchgeknallt-exzentrische One-Man-Show einen recht unzimperlichen Rachefeldzug. "Damit hat Marvels durchgeknalltester Comic-Held nun seinen eigenen Film. Und was für einen!" Spiegel Online

1:48 h | FSK ab 16 Jahren


Ich bin dann mal weg 

Samstag, 04.06.2016, 21:30

"Devid Striesow spielt den Autor so liebenswert und glaubwürdig, dass man meint, Kerkelings Geist sei in ihn gefahren." RadioEins

Ich bin dann mal weg 

Die Verfilmung von Hape Kerkelings Mega-Bestseller über seine Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg "ist großes, gelungenes Unterhaltungskino mit Humor, Tiefgang und ganz viel Wärme" (Stern): Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape unmissverständlich klar, dass es so nicht weitergeht. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela – auf der Suche nach … ja, nach was eigentlich? Nach Gott? Der Wahrheit? Sich selbst?

1:32 h | FSK ab 0 Jahren


Suffragette - Taten statt Worte

Sonntag, 05.06.2016, 21:30

Das spannende Period Piece setzt der in Geschichtsbüchern ausgeblendeten Suffragetten-Bewegung ein mehr als würdiges filmisches Denkmal.

Suffragette - Taten statt Worte

Das Leben von Maud (Carey Mulligan), Arbeiterin, Ehefrau und Mutter, ändert sich praktisch über Nacht, als sie sich heimlich der wachsenden Suffragettenbewegung anschließt und immer vehementer für die Gleichberechtigung der Frauen einzutreten beginnt. Als das immer aggressivere Vorgehen der Polizei die Suffragetten in den Untergrund zwingt, beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel mit den Behörden, die über den sich ausbreitenden zivilen Ungehorsam der Frauen schockiert sind. Doch der Funke ist gezündet, eine Debatte in allen Gesellschaftskreisen beginnt...

1:47 h | FSK ab 12 Jahren


Sture Böcke

Montag, 06.06.2016, 21:30

Zwei Brüder, die seit Jahrzenten nicht miteinander reden, jede Menge Schafe und natürlich Island sind einige der "Helden" in diesem herrlich skurrilen Einzelgängerepos.

Sture Böcke

In einem abgeschiedenen Tal in Island leben die Brüder Gummi und Kiddi Seite an Seite und versorgen ihre Schafe. Ihre Schafherden werden als die besten des Landes angesehen und die beiden Brüder werden wiederholt für ihre preiswürdigen Schafböcke ausgezeichnet. Obwohl sie dasselbe Leben führen und das Weideland teilen, haben Gummi und Kiddi seit 40 Jahren nicht mehr miteinander gesprochen. Als eine tödliche Schafskrankheit das Tal bedroht, sind ausgerechnet Gummi und Kiddi die einzigen, die sich nicht in ihr Schicksal fügen wollen.

1:33 h | FSK ab 6 Jahren


Die Kommune

Dienstag, 07.06.2016, 21:30

"Höchst komisch, höchst traurig – eine weise Abhandlung übers Leben und die Liebe." DIE WELT

Die Kommune

Als Erik eine schicke Villa in Kopenhagen erbt, beschließt er mit Ehefrau Anna (Silberner Bär für Trine Dyrholm als Beste Darstellerin) sein bürgerliches Familienleben hinter sich zu lassen und eine Kommune zu gründen. Der Alltag dieser Hausgemeinschaft ist geprägt von Freundschaft, Liebe und entspanntem Laissez-faire. Doch als Erik sich in die hübsche Studentin Emma verliebt und sie ins Haus aufnimmt, wird nicht nur die Beziehung zu seiner Ehefrau auf eine Probe gestellt. "Eine großartige Abhandlung über die Unvereinbarkeit von Utopien und Gefühlen." 3sat Kulturzeit

1:51 h | FSK ab 12 Jahren


Raum 

Mittwoch, 08.06.2016, 21:30

Oscar für Brie Larson in der Rolle der kämpfenden, mutigen Mutter. "Packende und intensiv gespielt Bestseller-Verfilmung. Ohne unnötige Effekthascherei und deshalb zu Tränen rührend." kino-zeit

Raum 

Hochspannend und tief berührend, erzählt RAUM die einzigartige Geschichte einer besonderen Mutter-Kind-Beziehung. Nachdem dem 5-jährigen Jack (Jacob Tremblay) und seiner Mutter (Brie Larson) die Flucht aus dem geschlossenen Raum gelingt, in dem Jack sein ganzes bisheriges Leben verbracht hat, macht der Junge eine spannende Entdeckung: die Außenwelt. Während er alle Freuden, Aufregungen und Ängste erlebt, die dieses neue Abenteuer mit sich bringt, hält er an der einen Sache fest, die ihm am meisten bedeutet: der engen Verbindung zu seiner liebevollen Mutter. "Perfekt inszeniert und sehr berührend. ... was Besseres wird dieses Jahr nicht ins Kino kommen." Brigitte

1:58 h | FSK ab 12 Jahren


Wild

Donnerstag, 09.06.2016, 21:30

"Krebitz erzeugt in ihrem dritten Langfilm Situationen, die faszinieren und haften bleiben. ... irritierend, mutig – und unvergleichlich." kino-zeit

Wild

Auf dem Weg zur Arbeit hat Ania (Lilith Stangenberg) eine seltsame Begegnung. Mitten im Park steht sie einem Wolf gegenüber. Sie sehen sich direkt in die Augen – und ihr kommt ihr es vor, als sei ihr bisheriges Leben ein Witz. Der Gedanke den Wolf wieder zu finden und lässt sie nicht mehr. Ania wird zur Jägerin, legt Fährten und schafft es das wilde Tier zu fangen. Sie sperrt es in ihrer Hochhauswohnung ein - und sprengt sämtliche Fesseln ihres bisherigen bürgerlichen Lebens. Erstaunlicherweise finden die Menschen um sie herum daran Gefallen, besonders ihr Chef Boris (Georg Friedrich), der ihre Nähe sucht wie nie zuvor. Fast scheint es, als teilten sie alle eine ähnliche, geheime wilde Sehnsucht.

1:37 h | FSK ab 16 Jahren


Amy

Freitag, 10.06.2016, 21:30

Aufwühlender Dokumentarfilm über die für ihre Musik und ihre Exzesse berühmte, zu früh verstorbene Sängerin: "Ein liebevolles, intimes Porträt.” The Hollywood Reporter

Amy [OmU]

"Ich denke nicht, dass ich berühmt werde. Ich glaube, ich könnte auch nicht damit umgehen." Das wusste die im Alter von nur 27 Jahren verstorbene Jazz- und Soulsängerin Amy Winehouse bereits als Teenager. In der Dokumentation werden auch ihre Alkohol- und Drogensucht sowie ihre Bulimie thematisiert - und wie ihre Berühmtheit dazu beitrug, diese Probleme zu verschlimmern. Winehouse ist im Juli 2011 leblos in ihrer Londoner Wohnung gefunden worden, als Todesursache wurde eine Alkoholvergiftung konstatiert.

2:08 h | FSK ab 0 Jahren


0.004118


 
Mobil   Aktuelles Programm   Programmliste   Newsletter   Kino-Info   Impressum   Datenschutzerklärung   Home